Beintrainer für Kinder „MOTOmed gracile12“

Grundmodell mit Standardausstattung. Siehe Preisliste unter Dokumente für weitere Konfigurationsmöglichkeiten und Zubehör.

Artikelnummer
RECK-0031460
Regulärpreis
CHF 6'580.00

Lieferfrist 2-4 Wochen, Preise inkl. 7.7% MwSt., zzgl. Versand


RECK MOTOmed

Beschreibung

Das Kindermodell von RECK Medizintechnik ist das einzige motorbetriebene Bewegungstherapiegerät, das auf die speziellen Bedürfnisse von Kindern eingeht. Das MOTOmed gracile12 besitzt einen Fussschalenabstand von nur 12 cm, so dass auch kleine Kinder oder kleinwüchsige Menschen in einer physiologischen Gelenkstellung trainieren können. Dadurch kann eine Fehlbelastung der Hüft- oder Kniegelenke vermieden werden. Die höhenverstellbaren Fussschalen können an die Beinlänge angepasst werden und ermöglichen eine optimale Sitzposition. Das MOTOmed gracile12 wächst mit dem Kind mit.

MOTOmed gracile12 besitzt zahlreiche Sicherheitsfunktionen, wie den LockerungsAntrieb mit BewegungsSchutz, Spastikerkennung und Spastiklockerung. So ist bei körperlichen Einschränkungen eine sichere, tägliche Bewegungstherapie möglich.

Neben dem Beintrainer gibt es das MOTOmed gracile12 auch als Kombinationsmodell für ein Bein- und Arm-/Oberkörpertraining. Der MOTOmed Arm-/Oberkörpertrainer ist in den Trainingsbereich ein- und ausschwenkbar. Das Arm- und Oberkörpertraining kräftigt gezielt die Arm-, Oberkörper- und Schultermuskulatur und stärkt die Atemhilfsmuskulatur.

Anerkanntes Hilfsmittel

Das MOTOmed gracile12 ist von den gesetzlichen Krankenkassen in der Schweiz als Hilfsmittel anerkannt. Für Kinder mit neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen können die Kosten für das MOTOmed gracile12 unter bestimmten Voraussetzungen übernommen werden.

Freude beim Training mit MOTOmax

Aktiv trainierende Kinder können die Spielfigur MOTOmax zum Hüpfen bringen und Punkte sammeln. Erfolgt ein gleichmässiger Krafteinsatz der Beine bzw. Arme, macht MOTOmax „Freudensprünge“ und belohnt das Kind mit einem Lächeln.

Einfache Bedienung

Die Anwender navigieren am MOTOmed Farbbildschirm (Bildschirmdiagonale 5.7 Zoll) intuitiv, da der jeweils nächst mögliche Bedienschritt in „grün“ angezeigt wird. Taktile (leicht erhöhte), grosse Tasten machen die Bedienung besonders einfach. Die grosse Darstellung der Trainingsinformationen sorgt für eine gute Lesbarkeit.

Funktionen

  • Passivtraining (MOTOmed bewegt Beine)
  • ServoTreten (Motorunterstütztes Aktivtraining)
  • Aktivtraining (gegen einstellbare Widerstände)
  • BewegungsSchutz & SpastikLockerungsprogramm
  • Elektronische Einstiegshilfe
  • SymmetrieTraining für Beine
  • MotivationsProgramme MOTOmax und TRAMPOLINmax
  • 13 TherapieFolgeProgramme
  • Eigene Trainingsprogramme programmierbar und abspeicherbar
  • Detailliertes Feedback in Echtzeit
  • Trainingsauswertung während und nach dem Training, aus bis zu 30 trainingsrelevanten Daten
  • Grosse Sprachauswahl

Grundausstattung

  • Grosse, anwenderfreundliche Bedieneinheit mit 5.7” grossem Farbbildschirm
  • Kinder-Sicherheitsfussschalen
  • Kinder-Beinführungen
  • Schmaler Fussschalen-Innenabstand von 12 cm
  • Höhenverstellung der Tretkurbelachse von 26 cm bis 46 cm
  • MOTOmed LockerungsAntrieb
  • Geschwindigkeitsregulierung von 1 bis 60 U/min (passiv)
  • Bremswiderstand von 0 bis 20 (Aktivtraining)
  • Motorkraftregulierung von 1 bis 10
  • Voreinstellung Therapiezeit von 0 bis 120 Minuten
  • Sanfter An- und Auslauf der Bewegung
  • Elektronischer, automatischer Geräte-Selbsttest
  • 2-stufige Pedalradius-Einstellung (3.5 cm oder 7 cm)
  • Fahrbar mit grossen Transportrollen (13.0 cm Durchmesser)
  • Angenehm leiser, sanfter und harmonischer Rundlauf
  • Stabile Ganzmetallbauweise, hochwertig und standsicher
  • Ausziehbarer Gerätestandfuss
  • Farbe: blau/weiss (RDS 2603030/RAL 9001)

Merkmale

Das Kindermodell MOTOmed gracile12 ist das einzige Bewegungstherapiegerät weltweit, das speziell für die Bedürfnisse und Anforderungen von Kindern und kleinen Personen entwickelt wurde. Das MOTOmed gracile12 wächst ab einer Körpergrösse von 90 cm mit dem Kind mit. Ideal für die täglich wohltuende Bewegung zu Hause
und für den Einsatz in Kliniken, Schulen und Kinderzentren.

Einstiegshilfe

Die Funktion Einstiegshilfe erleichtert vor dem Trainingsstart das Einlegen der Füsse in die Fussschalen. Über einen Button auf der Bedieneinheit kann der Anwender die Fussschalen stufenlos in die geeignete Position bewegen.

BewegungsSchutz

Tritt während des Trainings eine Muskelverkrampfung, Spastik oder Bewegungsblockade (Freezing) auf, stoppt diese Funktion die Pedalbewegung. Dabei spielt es keine Rolle, wie sich die Grundspannung der Muskulatur verändert, der BewegungsSchutz bleibt nicht konstant, sondern passt sich automatisch jeder Veränderung an. Dadurch bleibt er immer optimal sensibel. Diese Funktion wird bei allen MOTOmed Modellen durch eine sensible Sensorik umgesetzt.

Spastiklockerungsprogramm

Diese Funktion arbeitet eng mit dem BewegungsSchutz zusammen und kann erkannte Spasmen oder Verkrampfungen lockern und lösen. Die Grundlage zur Entwicklung einer solchen Funktion bildet folgendes therapeutische Prinzip: Beugespastik wird durch Strecken und Streckspastik durch Beugen gelöst. Der automatische Drehrichtungswechsel des Spastikockerungsprogramms kann die vom BewegungsSchutz erkannten Verkrampfungen lösen. Tritt eine Verkrampfung auf, stoppt der Motor sanft die Kurbelbewegung. Beine oder Arme werden entlastet und nach einer Ruhephase wird die Drehrichtung sanft gewechselt. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis die Verkrampfung gelöst ist.

ServoTreten

Ähnlich einem Fahrrad mit Hilfsmotor unterstützt die MOTOmed Funktion ServoTreten den Anwender bei der Ausführung seiner aktiven Bewegung. Die Funktion ermöglicht dem Trainierenden eine aktive Bewegungsausführung selbst bei geringsten Eigenkräften. Ohne überfordernde Anstrengungen können Restmuskelkräfte erkannt und aufgebaut werden.

Symmetrietraining

Die Funktion SymmetrieTraining entfaltet ihre förderliche Wirkung wenn es darum geht, gezielt die schwächere Seite zu stärken. Je nach Modell unterscheidet sich die Darstellung der Funktion. Bei den MOTOmed viva 2 Modellen erkennt der Anwender anhand eines 2-Balken-Diagramms, wie viel er von seiner eingesetzten Kraft mit der linken oder rechten Körperseite erbringt. Beim MOTOmed muvi wird diese Funktion über eine animierte Figur angezeigt. Aufgrund dieser grafischen Darstellung kann der Anwender während des Trainings seine „schwächere" Körperseite gezielt einsetzen. Das SymmetrieTraining beugt einer Überlastung der gesunden Extremitäten vor.

Trainingsfeedback

Alle MOTOmed Modelle geben dem Anwender ein vielfältiges Trainingsfeedback. Trainingswerte wie Dauer, Strecke, Symmetrie, Gesamtumsatz, Tonus, die durchschnittliche und maximale Aktivleistung sowie der aktive und passive Trainingsanteil kann der Anwender sowohl in Echtzeit, während des Trainings als auch als Gesamtauswertung nach dem Training am Bildschirm ablesen.

Technische Daten

  • Abmessungen [Bein- und Arm-/Oberkörpertrainer] (L × B × H cm) 60–88 × 55 × 99–114
  • Abmessungen [Beintrainer] 68–85 × 55 × 76–106
  • Gewicht [Bein- und Arm- /Oberkörpertrainer] 33 kg
  • Gewicht [Beintrainer] 25 kg
  • Klassifikation Schutzklasse II / Typ BF, Klassifizierung nach MPG IIa
  • Max. zulässiges Benutzergewicht 90 kg
  • Bildschirmmasse 5.7"

Dokumente

MOTOmed Classic PreislisteHerunterladen
MOTOmed classic TarifsHerunterladen